Kooperation mit Hochschulen

Die Zusammenarbeit zwischen der Schule und den Hochschulen am Standort wird in besonderem Maße gepflegt. Mitglieder der Hochschulen werden an der Betreuung von individuellen Projektarbeiten (z.B. bei Schüler experimentieren, Jugend forscht) und der Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften beteiligt.
Projekttage werden sowohl in Kooperation mit der Fachhochschule (im Bereich Architektur) als auch mit der Johannes Gutenberg - Universität (im naturwissenschaftlichen und informationstechnischen Bereich) organisiert.
In der Oberstufe wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnet, Lehrveranstaltungen an den Hochschulen zu besuchen (z.B. Vorlesungen, Praktika, Seminare).

Konkrete Beispiel der Zusammenarbeit:

  • PC - Labor der Uni Mainz

    Seit einigen Jahren lädt Frau Dr. Pense Kinder aus den Klassen 5 und 6 an sechs Terminen freitags nachmittags ein, an die Universität zu kommen, um sich dort mittels dynamischer Geometrie-Software an mathematische Sachverhalte heranzutasten. So gestalteten die Schülerinnen und Schüler z.B. Flächenmuster mit geometrischen Grundformen oder arbeiteten sich in die Dreiecks- und Kreisgeometrie ein. Viele Kinder und Jugendliche erhielten auf diese Weise einen anderen, spielerischen Zugang zur Mathematik und konnten nachhaltig motiviert werden, sich lange auch mit schwierigen Inhalten zu befassen. 

  • Projektwoche Kulturlandschaft lesen lernen

    Teil 1: "Die Burg"    und    Teil: 2 " Die Siedlung"

    Kooperation mit der Fachhochschule
    (IProd = Institut für Projektentwicklung und angewandte Bauforschung in der Denkmalpflege an der Fachhochschule Mainz, Fachbereich Technik - Lehreinheit Architektur, Leitung: Prof. Emil Hädler)