Chronik 1972 - heute

1972
  • Gründung des Gymnasiums Gonsenheim
  • Erster Direktor: Manfred Brixius
1973
  • Aufbau eines Schulorchesters
  • Beginn der Schullaufbahnberatung
1974
  • Erste Skifreizeit nach Kitzbühl
1975
  • Erster Abiturjahrgang
  • Erstmalige Frankreichaustausche (damals mit dem Lycée International in Saint-Germain-en-Laye und einem Collège in Taverny)
1977
  • Beginn des Partnerschaftsprogramms mit der Oakwood High-School in Dayton / Ohio USA
1979
  • Erstmals gibt es „große Geschwister“ für die Orientierungsstufe am GyGo
1980
  • Erster PC am GyGo (Tandy TRS-80)
1981
  • Das Fach Informatik wird erstmals unterrichtet
1982
  • Chor-Austausch mit Southampton
1982
  • Einführung des deutsch-französischen bilingualen Zuges
  • Einrichtung des CDI
1985
  • Erster Austausch mit dem Worcester Sixth College (bis 2008)
1986
  • Italienisch wird neues Unterrichtsfach
  • Die Schule besitzt nun zwei PC-Räume
  • Erste Teilnahme am Jugendmaskenzug in Mainz
1988
  • Zusammenarbeit mit der Peter-Jordan-Schule: gemeinsame Theateraufführungen
1989
  • Erstmalig gibt es das Projekt „Segeln“ am GyGo
1990
  • Kontakt mit der Wassil-Lewski-Schule in Erfurt

  • Beginn des noch heute bestehenden Austauschs mit dem Collège Cours Notre Dame de Providence in Enghien-les-Bains (bei Paris)

  • Das Berufspraktikum ist nun auch in Dijon mittels des Lycée Charles de Gaulle möglich
1992
  • Verabschiedung von Schulleiter Manfred Brixius
  • Beginn des Austauschs mit der Bishop Perowne High-School, England
1993
  • Amtsantritt von Schulleiter Bernd Adam
  • Beginn des systematischen Methodenlernens in der Orientierungsstufe
  • Schülerinnen und Schülern des LK Bildende Kunst-(MSS 12) gestalten eine Wand im Kellerflur mit Kacheln und Fliesen
1994
  • Erster E-Mail-Kontakt im Unterricht mit Schülern in den USA durchgeführt
  • Kunstausstellung mit Schüler-Werken im Mainzer Rathaus
  • Schulpartnerschaft mit Ruanda beginnt
1996
  • Internetzugang „Schulen ans Netz“
  • Partnerschaft für den Gonsbach im „Jahr des Baches“
  • Etablierung des KESch-Projekts (Klimaschutz durch Energiesparen an Schulen)
1997
  • 25-Jahr Feier des GyGo
  • Austausch mit der Post-Primary School Rathangan im County Kildare, Irland
1998
  • Reform der MSS: Abitur Ende März eines Jahres und Änderung der Abitur-Prüfungsordnung
1999
  • Beginn des noch heute bestehenden Austauschs mit dem Lycée Elie Faure in Lormont (bei Bordeaux)
2001
  • Beginn der Sanierung des Schulgebäudes
  • Mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunkt (ManaS) wird eingeführt
2002
  • 50 Schülerinnen und Schüler besuchen die „Science Days 2002“ in Freiburg
2003
  • Marita Desch-Eppelmann wird Schulleiterin am GyGo
  • Projekt Mainz-Dijon-Zagreb
  • Besuch aus Ruanda: Minister und Botschafter
2004
  • Das GyGo erhält den neuen Schulzweig „Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule“ (hbf/is) unter der Leitung von Marieluise Noll-Ziegler
2005
  • Einführung der Ganztagsschule in Angebotsform (GTS) unter der Leitung von Elisabeth Becker-Lipfert
2006
  • Einweihung des sanierten Schulgebäudes
2007
  • Erster Austausch im Rahmen des Abi-Bac-Austauschprogramms mit der neuen Partnerschule in Lille (Lycée Marguerite de Flandre)
  • Wechsel der Leitung in der hbf/is, neuer Leiter: Peter Pörsch
  • Das CertiLingua Excellenzlabel für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen darf am GyGo vergeben werden
  • Möglichkeit zum Erwerb des AbiBac (deutsches Abitur und französisches Baccalauréat)
2008
  • Einführung der G8GTS (8-jährige Gymnasialzeit mit Ganztagsschule)
  • Aufnahme des GyGo in den Kreis der MINT-EC-Schulen (Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellenz-Center an Schulen
  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)
  • Einführung der „MUT-Stunde“ in der Orientierungsstufe (Miteinander umgehen trainieren)
2009
  • Erste Bläserklassen am GyGo in Kooperation mit dem PCK in Mainz
  • Erstmals bilingualer Geschichtsunterricht auf Englisch in der Oberstufe
  • MINT-Zertifikat für die Sekundarstufe I möglich
  • Mit Einweihung des neuen Sportplatzes wird das GyGo als Partnerschule des Sports ausgezeichnet
2010
  • Beginn der Bauarbeiten für die neue Mensa
2011
  • Vergabe des neuen Schulnamens: Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim (OSG)
2012
  • Einweihung der Mensa
  • 40-Jahr-Feier mit Ehemaligenfest
2013
  • Verabschiedung von Frau Desch-Eppelmann
  • Herr Dr. Schmitt wird neuer Schulleiter
  • Herr Dr. Schnell wird neuer Leiter der hbf/is

  • Das OSG wird Pilotschule im DFB JUNIOR-COACH-Projekt
2014
  • erster Austausch mit Haifa
2015
  • Herr Dr. Fritzinger wird neuer 1.Stellvertreter