Orientierungsstufe (Klassen 5/6)

Leiterin: StD' Gaby Rohe

Bereits seit sehr vielen Jahren arbeiten Lehrerinnen und Lehrer an der Entwicklung und Umsetzung neuer Unterrichtsformen für die Orientierungsstufe.

Nach folgendem Grundkonzept arbeiten wir:

Die Kinder erfahren ein grundlegendes Methodentraining.

Lern- und Arbeitstechniken wie z.B: das Erstellen von Lern-/Vokabelkarteien, Arbeit mit Texten, Umgang mit Nachschlagewerken, Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Tipps zum Anfertigen von Übungsaufgaben etc. sowie Regeln der Kommunikation (z.B. Gesprächsregeln) und verschiedene Formen der Zusammenarbeit (z. B. Partner-/Gruppenarbeit) werden im Rahmen des Fachunterrichts oder der Klassenleiterstunde eingeführt und immer wieder eingeübt.

Darauf aufbauend findet in einer zweiten Phase, je nach Klassen- und Lehrerkonstellation, Projektarbeit fachgebunden oder fachübergreifend statt. Jeweils 2-3 Lehrkräfte pro Klasse bilden ein Team und arbeiten verstärkt an diesen Schwerpunkten.

Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe stehen unseren Schülerinnen und Schülern der Orientierungsstufe als „Große Geschwister" zur Seite. Sie helfen unseren Jüngsten, schnell mit der neuen Umgebung vertraut zu werden. Bei Wanderungen und Nachmittagsunternehmungen, die fest zum Schulleben gehören, unterstützen sie die Klassenleitung. Die „Großen Geschwister" begleiten die Klasse auch beim Schullandheimaufenthalt.

Dieser findet bereits in den ersten 3-4 Wochen der 5. Klasse statt.
Ziel dieser frühen Klassenfahrt ist, dass sich Schüler, „Große Geschwister" und Lehrer kennenlernen und miteinander vertraut werden. Im Rahmen der Orientierungsstufenarbeit freuen wir uns auch in diesem Schuljahr über die Mitarbeit der „Großen Geschwister-Teams“, die mit großem Engagement den „Kleinen" helfen, sich zurecht zu finden.

Uns ist bewusst, dass die Kinder mit sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen aus der Grundschule kommen. In Rahmen unseres GTS-Konzepts gehen wir in einer individualisierten Lernzeit pro Woche auf die jeweiligen Stärken und Schwächen ein. Schülercoaches aus der Oberstufe unterstützen in Einzelfällen bei motivationalen und/oder organisatorischen Schwierigkeiten.

Hier gibt es einige Gedanken zum Übergang von der Grundschule zum Gymnasium.

Und hier findet sich unser Konzept zur individuellen Förderung.