Run for Children

Wettbewerb 2015

Wir gratulieren unseren beiden OSG-Teams zu hervorragenden Leistungen!

Team 1 erzielte den 3. Platz bei 91 angetretenen Teams und

Team 2 kam auf Platz 25!

Sebastian Handstein und Silke Leyendecker

 

Wettbewerb 2014

Am Samstag, dem 14. Juni 2014, war es wieder so weit. Über 3000 Läufer gingen bei bestem Wetter an den Start des 9. Run for Children, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Auch dieses Jahr konnten die Läufer zusammen eine sagenhafte Strecke zurücklegen: Die 11.650 Kilometer, die nach dem Zieleinlauf registriert wurden,  entsprechen der Distanz von Mainz bis nach Brasilien! Die erlaufene Spendensumme von 169.000 Euro kann sich sehen lassen und wird vielen regionalen Hilfsprojekten eine enorme Stütze sein.

Wie auch in den letzten Jahren war das Otto-Schott-Gymnasium mit zwei äußerst motivierten Mannschaften vertreten, die zusammen über 800 Runden und damit einen Spendenbetrag von über 800 Euro für einen guten Zweck erlaufen haben. Teamgeist und Spaß am Laufen standen an diesem Tag im Vordergrund und führten zu einer motivierenden und angenehmen Atmosphäre, in der Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam für eine gute Sache an den Start gingen.

Die hohe Motivation der Läufer schlug sich auch diesmal in der Anzahl der gelaufenen Runden nieder. So ist es den Speed-Runners erneut gelungen, ihren vierten Platz in der Gesamtwertung aus dem letzten Jahr zu verteidigen und sogar ihre eigene Bestleistung aus dem letzten Jahr mit 440 erlaufenen Runden zu überbieten. Auch die OSG-Runners konnten mit ihren 367 gelaufenen Runden ihren Platz in der Gesamtwertung um stolze zehn Plätze auf Platz 17 verbessern.

Unser Dank richtet sich an unsere Teamsponsoren, die Verlagsgruppe Rhein Main und die Firma Schott, die die Startgelder der Läufer sowie die erlaufenen Runden der beiden Mannschaften finanziert haben. Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle auch an alle Läufer des Otto-Schott-Gymnasiums aussprechen, die den Lauf so  tatkräftig unterstützt haben. Die Organisatoren Herr Handstein und Frau Leyendecker waren von der Motivation  und dem Teamgeist der Teilnehmer beeindruckt und freuen sich schon auf die Teilnahme am Run for Children 2015!

Sebastian Handstein und Silke Leyendecker