Theater AG der Oberstufe

In der Oberstufe steht den Schüler/innen eine Theater-AG im Wahlangebot offen. Das Projekt startet nach den Herbstferien des aktuellen Schuljahres und feiert vor bzw. nach den Herbstferien des darauffolgenden Schuljahres Premiere in der Schule und seit der ersten Produktion im Schuljahr 2009/10 auch im Mainzer Forumtheater „unterhaus“. 

Die Gruppenzusammensetzung verändert sich von Jahr zu Jahr. Einige Spieler/innen beteiligen sich über das Abitur hinaus  an den Projekten. Sei es, dass sie weiterhin mitspielen, zu einzelnen Proben und Probenfahrten hinzustoßen, sich um Organisation, Film- und Tonaufnahmen, Musikschnitte oder anderes kümmern.

Zu Beginn der Projektphase wird dem gemeinsamen Thema der Gruppe über Improvisationsübungen und kreatives Schreiben nachgespürt. Danach erfolgt die Beschäftigung mit der gewählten Thematik im Rahmen von Improvisationsübungen anhand einer oder mehrerer Textvorlagen und anderer Materialien, woraus sich die Inszenierung entwickelt.  So entstanden in den vergangenen Schuljahren folgende Produktionen:

 Schuljahr 2009/10:
„Wilder Panther, Keks!“ von Günter Jankowiak/ Thema: Drogen

 Schuljahr 2010/11:
„Er ist’s!“ nach „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller/ Thema: Liebe

 Schuljahr 2011/12:
„Antigone“ nach Jean Anouilh und Sophokles/ Thema: Rebellion

Schuljahr 2012/13:
„Leonce und Lena“ nach Georg Büchner/ Thema: Langeweile

Schuljahr 2013/14:
„Und wenn sie nicht gestorben sind 2.0“