Leistungsfach Sport

Der Leistungskurs Sport richtet sich an all diejenigen, die sich für Sport interessieren. Es werden vielfältige Fragstellungen behandelt wie z.B.:

  • Wie trainiere ich für einen Marathon?
  • Warum komme ich bei der Kippe nicht hoch?
  • Warum habe ich jetzt Muskelkater?
  • Warum herrscht auf den Sportplätzen Aggression?

Der Sport Leistungskurs ermöglicht es uns, den Schülerinnen und Schülern einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichsten Themenfelder der Sportwissenschaft zu geben. Durch den Erwerb von Schlüsselqualifikationen leistet das Fach Sport einen wesentlichen Beitrag zur allgemeinen Studierfähigkeit. Deshalb stehen theoretische und sportpraktische Einheiten im Fokus des Unterrichts.

Voraussetzungen für das Leistungsfach Sport
  • Sportliches Leistungsvermögen, Gesundheit
  • Vielseitiges Interesse am Fach Sport
  • Bereitschaft zur Anstrengung und Kooperation
  • Grundlegende Kenntnisse in Physik, Biologie und Deutsch
  • Grundlegende Fähigkeiten in den Individualsportarten Leichtathletik, Schwimmen, Turnen und in zwei Mannschaftssportarten
Ablauf des Leistungsfaches Sport

Das Leistungsfach Sport wird in der Regel 7-stündig unterrichtet, wobei etwa 50% auf die Theorie und 50% auf die Praxis entfallen.

Im Verlauf des Leistungskurses werden theoretische Dinge an Sportarten festgemacht und erläutert. Weiterhin steht das Verbessern von sportlichen Fähigkeiten in den praktischen Stunden im Vordergrund.

Somit wird versucht die sportliche Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler zu erweitern:

  1. Sachkompetenz
    (Ausüben von mind. 5 Sportarten)
  2. Methodenkompetenz
    (Organisation von Sport, sportliches Training, Bewegungslernen)
  3. Sozialkompetenz
    (Handeln im Sportspiel, Sport und Gesellschaft)
Abiturprüfung im Leistungsfach Sport

Die Fachprüfung in Sport besteht aus einer schriftlichen und einer sportpraktischen Prüfung. Die sportpraktische Prüfung wird als sportartübergreifender Mehrkampf mit folgenden Teilen durchgeführt:

  • Leichtathletik:
    Vierkampf aus Sprint, Mittel-/Langstrecke, Wurf, Sprung
  • Schwimmen:
    zwei Lagen auf Zeit (50m/100m)
  • Turnen:
    zwei Geräte (ein Hang- oder Stützgerät ist Pflicht)
  • Spiel:
    Spielfähigkeitsüberprüfung in einem Schwerpunkt
Kursfahrten im Leistungsfach Sport

Abgerundet wird das Leistungsfach von zwei verbindliche Kursfahrten.

Die Skifahrt findet in Neukirchen am Großglockner statt. Hier steht das Erlernen und Verbessern der Skitechniken im Vordergrund. Auch theoretische Einblicke in Lawinenkunde, Sport und Umwelt werden vermittelt.

Desweiteren findet eine weitere Kursfahrt unter sportlichem Schwerpunkt statt. In letzter Zeit waren unsere Kurse beim Surfen am Atlantik (Seignosse, Bias), Windsurfen in Empuriabrava oder in den Alpen beim „Überlebenstraining“.

Projekte im Leistungsfach Sport

Schulprojekt "Blindenfußball" - Der Ball ist rund ... und rasselt!

Die europaweit einzigartige Liga, die von der Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) sowie dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) organisiert wird, verfolgt das Ziel, die Sportler mit dem Fußball "in die Mitte der Gesellschaft" zu führen.

Marcel ein Blindenfußballer des BFW und VSV Würzburg stand bei diesem Projekt ganz in der Mitte des LK 11 Sport. Neben ihm war Gregor, ein ausgebildeter Blindenfußballtrainer ständiger Ansprechpartner der Gruppe.

Nach einer Einführung in das Thema "Blindenfußball" stand das Üben und Trainieren mit abgedunkelter Skibrille und Kopfschutz auf dem Programm. Gespielt und geübt wrude mit einem rasselnden Ball in einem eingegrenzten Feld. 

Für die Teilnehmer des LK 11 Sport stellt dieses Projekt eine wahre "Grenzerfahrung" dar.
Aussagen von Schülerinnen und Schüler im Anschluss an das Projekt:

"Uns wurde erst heute bewusst, wie gut es uns geht!" oder

"Wie lebensfroh Marcel trotz BLindheit ist, großen Respekt!"