AbiBac

ABItur plus BACcalauréat: Passeport pour l’Europe – Eintrittskarte für Europa

Bereits mehr als 35 Schülerinnen und Schüler haben seit dem Abiturjahrgang 2010 das AbiBac erworben. Félicitations!

 

Internationalität – Mehrsprachigkeit – Europa in der Schule – binationales Abitur

Das AbiBac gehört zu der Gruppe der europaweit anerkannten internationalen Abschlüssen und ist ein Doppelabschluss, der aus dem deutschen Abitur und dem französischen Baccalauréat besteht. Damit erhält ein deutscher Abiturient zur deutschen allgemeinen Hochschulreife zusätzlich die gleiche Qualifikation wie ein französischer Abiturient.

Das Abibac ermöglicht – neben dem Studium an einer deutschen Universität – den direkten Zugang zu einem Studium an französischen Universitäten sowie zu den integrierten deutsch-französischen Studiengängen, mit denen deutsch-französische Doppeldiplome erlangt werden.

Das AbiBac ist für Schülerinnen und Schüler vorgesehen, die in der Sekundarstufe I am deutsch-französischen bilingualen Zug teilgenommen haben, Schüler aus der 2. Fremdsprache können nach Rücksprache auch in den AbiBac-Zug wechseln. Es gilt dann Folgendes:

  • Der gesamte Unterricht im Grundfach Gemeinschaftskunde findet ausschließlich in französischer Sprache statt. (Histoire + Géographie / Education civique)
  • Bei der Abschlussprüfung (Abitur + Baccalauréat) wird eine schriftliche Klausur im Fach Histoire oder Géographie /Education civique und
  • im Leistungskurs Französisch wird eine zusätzliche mündliche Prüfung abgelegt.